Kategorien-Archiv Allgemein

Von

Virtueller persönlicher Assistent – VPA

Virtueller persönlicher Assistent – VPA und aktiv per Homeoffice

Das Internet ist sehr schnelllebig und um passend zu agieren und reagieren zu können, bei entsprechender Auftragslage aus Sicht der Unternehmen, oder bei Überlastung von Privatleuten, ist man dann gezwungen möglichst schnell Personal zu rekrutieren.

Für einfache Routineaufgaben ist der virtuelle persönliche Assistent – VPA einfach ideal, um Personalengpässe und Überlastung umgehend zu eliminieren und kurzfristig oder langfristig Stellen zu besetzen und Überlastungen abzubauen.

Virtuelle persönliche Assistenten – VPA stehen Privatleuten, Freelancer und Unternehmen jeder Zeit gerne zur Verfügung.

Der Kontakt und die Zusammenarbeit mit potentiellen Auftraggebern und dem virtuellen persönlichen Assistenten – VPA erfolgt schnell und problemlos, sowie virtuell über das Internet. Per Email und Messenger wird die Kommunikation sichergestellt.

Sie sparen Zeit und Geld mit Ihrem virtuellen persönlichen Assistenten – VPA, denn der VPA benötigt keinen Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen, freiberuflichen Büro, oder in Ihrem privaten Bereich! Der VPA arbeitet per Homeoffice, oder eben aus seinem Büro für Sie.

Sie benötigen einen virtuellen persönlichen Assistenten – VPA?

Dann sind Sie hier auf jedem Fall richtig!

FAQ – Frequently Asked Questions – bezüglich für die Buchung eines virtuellen persönlichen Assistenten – VPA

1.) Wer kann einen virtuellen persönlichen Assistenten – VPA buchen?

Unternehmen, Freiberufler und Privatleute senden eine Email an support@frank-karau.de mit Ihrem Anliegen und Briefing.

2.) Welche Aufgabe kann der VPA ausführen?

1.) Private VPA-Aufgaben

Reiseplanung

Terminvereinbarung

Erledigungen und Einkäufe

Eventplanung und -organisation

Concierge Aufgaben

Berufliche VPA-Aufgaben

Allgemeine Büro bzw. Sekretariatsaufgaben

Korrespondenz

Terminplanung

Reiseplanung

Recherchearbeiten

Allgemeine kaufmännische Aufgaben

Erstellung von Vorlagen

Erstellung von Präsentationen und Dokumenten

Übersetzungen und Korrekturen

Pflege von Datenbanken

Fachspezifische Aufgaben

Marketing und Vertriebsmaßnahmen

Web Tätigkeiten (Webdesign, einfache Programmierarbeiten, Blogs administrieren und Webseiten, Blogs, Shops und Foren erstellen)

Social Media Marketing

Grafik und Layout

Texte und Inhalte

Online-Marketing

SEO -Suchmaschinen-Optimierung ( OnPage.- & OffPage-Optimierung)

Veranstaltungen und Events

Planung und Organisation von Firmenveranstaltungen und Events

3a.) Welche berufliche Qualifizierung hat Ihr VPA

Die Vita können Sie hier einsehen: http://www.frank-karau.com/vita/

3.) Wie kontaktiere ich den VPA?

Nach der Übersendung Ihres Anliegen/Briefings per Email an support@frank-karau.de erhalten Sie ein individuelles Angebot. Stimmen Sie dem Angebot zu, dann erhalten Sie umgehend die notwendigen Daten per Messenger und WhatsAPP für die Kommunikation.

4.) Wie erfolgt die Bezahlung des VPA

Bei Stammkunden auf Rechnung und bei Neukunden per Vorkasse mit dem Zahldiensten, Skrill, Paypal, Sorfort.de oder normaler Banküberweisung.

5.) Wie erfolgt die Abrechnung Fertigstellung meiner Aufträge über den VPA?

Sie erhalten einen Report wo alles genau dokumentiert ist und per Zeitraster im Minutentakt abgerechnet wird.

Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit im Vorfeld eines Auftrages mitzuteilen, dass bei aufgebrauchter Zeit, ohne Fertigstellung des Auftrages, dann mit Ihnen Rücksprache nach den weiteren Vorgehen genommen werden muss!

6.) Was kostet mich der virtuelle persönliche Assistent – VPA

* Eine Stunde 15,00 € Netto nach § 19 Kleinunternehmerregelung Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

*Einen Tag (8 Stunden) 90,00 € Netto nach § 19 Kleinunternehmerregelung Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

*Eine Woche (40 Stunden) 400,00 € Netto nach § 19 Kleinunternehmerregelung Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

*Einen Monat (160 Stunden) 1500,00 € Netto nach § 19 Kleinunternehmerregelung Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

*Abrechnung erfolgt per Rechnung mit einem Zahlungsziel nach 7 Tagen

*Bei Einstellung per Minijob, Teilzeit, oder in Vollzeit des virtuellen persönlichen Assistenten – VPA liegt der Stundenlohn bei 8,50 €.

Ich freue mich auf Ihr Anliegen/Auftrag an support@frank-karau.de

* Die Stundenvergütung bezieht sich auf einfache Arbeiten, aber nicht auf Facharbeiten wie komplexe Programmierungen und Datenbankentwicklung, hier müssten die Preise Projekt bezogen, dann gesondert angefragt werden.

Von

Forenlinks kaufen: Traffic und Sichtbarkeit erhöhen

Forenlinks kaufen: Traffic und Sichtbarkeit erhöhen, aber nur mit händisch gesetzten Forenlinks in themenrelevanten Foren.

Foren kennt jeder welcher im Internet am surfen ist, denn Foren gibt es zu jedem Thema und zu jeder Nische. Das gute an Foren ist, dass man über Themen und Antworten in Foren Meinungen zum Ausdruck bringen kann und sogar debattieren kann mit anderen Usern aus dem jeweiligen Forum.

In Foren meldet man sich einfach an und beteiltigt sich an aktuellen oder älteren Themen in dem man dort drauf antwortet, in der Regel sind die Themen und Anworten sofort sichtbar und freigeschaltet, es sei denn es handelt sich um moderierte Foren, dann wird das Thema natürlich erst nach Überprüfung durch den Administrator sichtbar.

Über die jeweiligen Themen und Anworten in den Foren kommen über die Forenlinks dann Besucher auf die angegebene Webseite, da das Forum ja in Regel über Jahre online ist, kann man sich also gut vorstellen, dass man regelmäßig Besucher erhält über diesen Forenlink. Und im jeweiligen Thema oder Antwort im Forum, wird die Sichtbarkeit der Keywords für die eigene Marke, Firma, Shop, Webseite oder desgleichen massiv erhöht.

Forenlinks in themenrelevanten Foren rechnen sich besser als die übliche Werbung und zwar schon überwiegend kurzfristig, je nach Trust und Traffic des jeweiligen Forum wo der Forenlink gesetzt wurde, so dass man langfristig mit Forenlinks in der Gewinnzone (WIN WIN) liegt.

Dabei ist es unerheblich ob der Forenlink dofollow oder nofollow gesetzt wurde, hier in dessen Dienstleistungsangebot für Forenlinks wird nicht auf dofollow oder nofollow geachtet beim setzen von Forenlinks, es geht in erster Linie um die Trafficerzielung für Ihre Webseite und Erhöhung der Sichtbarkeit für vorgegebene Keywords.

Die Rechnung:

Jeder weiß was Klickpreise – CPC = Cost-per-Click – bei Google Adwords und im Partnerprogrammen kostet, dagegen ist ein händisch gesetzter Forenlink in einem themenrelevanten Forum für 10,00 € ein echtes Schnäppchen. Denn dieser Forenlink bringt Ihnen langfristig regelmäßig Besucher im Gegensatz zur klassischen Online Werbung und Sie zahlen nur einmal 10,00 € für einen Forenlink.

Das Angebot: Forenlinks kaufen

Händisch gesetzte Forenlinks in themenrelevanten Foren, unabhängig davon, ob der Link dofollow oder nofollow gesetzt wird für 10.00 € pro Forenlink.

Auftragsannahme: Mindestens 2 Forenlinks

Rabatt: Ab 50 Forenlinks nur noch 8,00 € pro Forenlink

Sie erhalten nach Fertigstellung des Auftrages einen ausführlichen Report mit Link zu den gesetzten Forenlinks und können somit alles nachvollziehen und kontrollieren, ausserdem erhalten Sie 6 Monate Garantie drauf, dass der gesetzte Link auch wirklich erhalten bleibt!

Folgende Themen stehen zur Zeit zur Auswahl, bitte schauen Sie regelmässig wieder rein, denn die Auswahl der Themen wird ständig erweitert, vielen Dank!

– Fußball
– Finanzen – Kredite
– Dating & Flirt
– Jobbörsen
– Versicherungen
– SEO
– Webmaster
– Sport

Ich freue mich auf Ihren Auftrag: support@frank-karau.de

Von

Blogkommentare kaufen: Traffic und Sichtbarkeit erhöhen

Blogkommentare kaufen: Traffic und Sichtbarkeit erhöhen, aber nur mit händisch gesetzten Blogkommentaren auf themenrelevanten Webseiten

Blogs kennt jeder welcher im Internet am surfen ist, denn Blogs gibt es zu jedem Thema und zu jeder Nische. Das gute an Blogs ist, dass man über Blogkommentare Meinungen zum Ausdruck bringen kann, oder sogar debattieren kann mit dem Autor des jeweiligen Artikel.

Im Blogkommentar kann man seinen Namen angeben und seine Webseite, sowie natürlich auch die Email. Der Name wird dann mit der Webseite direkt verlinkt. Anschließend gibt man seinen Kommentar im Kommentarfeld ab und reicht den Kommentar ein, in manchen Fällen wird der Kommentar sofort freigeschaltet und in anderen Fällen und dieses ist meistens so der Fall, wird der Kommentar erst durch den Blogbetreiber oder Administrator des Blogs überprüft und freigeschaltet.

Sobald der Kommentar dann freigeschaltet worden ist, kommen über den Link Besucher auf die angegebene Webseite, da der Blog ja in Regel über Jahre online ist, kann man sich also gut vorstellen, dass man regelmäßig Besucher erhält über diesen Link. Und im Kommentar wird die Sichtbarkeit der Keywords für die eigene Marke, Firma, Shop, Webseite oder desgleichen massiv erhöht.

Blogkommentare auf themenrelevanten Webseiten rechnen sich besser als die übliche Werbung und zwar schon überwiegend kurzfristig, je nach Trust und Traffic des jeweiligen Blogs wo der Kommentar gesetzt wurde, so dass man langfristig mit Blogkommentaren in der Gewinnzone (WIN WIN) liegt.

Dabei ist es unerheblich ob der Blogkommentar dofollow oder nofollow gesetzt wurde, hier in dessen Dienstleistungsangebot für Blogkommentare wird nicht auf dofollow oder nofollow geachtet beim setzen von Blogkommentaren, es geht in erster Linie um die Trafficerzielung für Ihre Webseite und Erhöhung der Sichtbarkeit für vorgegebene Keywords.

Wichtig zu wissen:

Ignorieren Sie Angebote wie: 1000 Blogkommentare für 10,00 € oder ähnliches! Finger weg von solchen Angeboten auf EBay oder Fiver.com. Das ist reiner Blogkommentarspam welcher automatisiert über Plugins eingespielt wird und bringt Ihnen nicht wirklich was, sondern schadet Ihrer Webseite ehr, als es nützlich ist.

Die Rechnung:

Jeder weiß was Klickpreise – CPC = Cost-per-Click – bei Google Adwords und im Partnerprogrammen kostet, dagegen ist ein händisch gesetzter Blogkommentar auf einer themenrelevanten Webseite für 3,00 € ein echtes Schnäppchen. Denn dieser Kommentar bringt Ihnen langfristig regelmäßig Besucher im Gegensatz zur klassischen Online Werbung und Sie zahlen nur einmal 3,00 € für einen freigeschalteten Blogkommentar.

Das Angebot: Blogkommentare kaufen

Händisch gesetzte Blogkommentare auf themenrelevanten Webseiten, unabhängig davon, ob der Link dofollow oder nofollow gesetzt wird für 3.00 € pro Blogkommentar.

Auftragsannahme: Mindestens 10 Blogkommentare

Rabatt: Ab 100 Blogkommentare nur noch 2,50 € pro Blogkommentar

Sie erhalten nach Fertigstellung des Auftrages einen ausführlichen Report mit Link zu den freigeschalteten Blogkommentaren und können somit alles nachvollziehen und kontrollieren.

Wir geben natürlich unser bestes bezüglich der abzugebenden Kommentare in den gebuchten Blogkommentare. Der Auftraggeber versichert bei Auftragsaufgabe, dass dieser bei einem Renommee-Schaden, dann gegen uns keine Schadensersatzansprüche gelten machen wird. Und wir geben bekannt, dass wir von Anfang an eine Haftung auf Renommee-Schaden ausschließen, der Auftraggeber trägt das Risiko eines eventuell aufkommenden Renommee-Schaden selbst!

Ich freue mich auf Ihren Auftrag: support@frank-karau.de

Von

günstige Texte, Texter, SEO-Texte 1 Cent pro Wort

Wenn Sie günstige Texte, Texter, SEO-Texte für 1 Cent pro Wort, oder 0,5 Cent pro Wort suchen, dann sind Sie hier auf jedem Fall richtig! Denn unique Texte und Content soll für alle bezahlbar sein und bleiben!

Anfrage und Bestellung von Texten bitte an support@frank-karau.de senden

An Aktionstagen werden Texte sogar für sage und schreibe 0,5 Cent pro Wort angeboten! Billiger und günstiger bekommen Sie im ganzen deutschsprachigen Raum keine Texte.

Nächster Aktionstag: Mittwoch den, 31.08.2017 – billiger geht’s nimmer! Billige Texte hier! Auftragsannahme ab 30,00 €!

Anfrage und Bestellung von Texten zu Aktionstagen vormerken lassen und zwar bitte an support@frank-karau.de senden

Sofern Sie sehr schnell, günstig und vor allem kompetent Ihre Texte erstellen lassen möchten, dann können Sie auch den neuen Contentlieferanten nutzen: www.texte-kaufen.com

Über alle Themen wird geschrieben:

Ghostwriting, Pressemitteilungen, Social-Media-Content, akademische Arbeiten – Lektorat – Produktbeschreibungen, Blogs, Rezensionen und Biografien, Berichte, Kriterien und Erfahrungen, Projektarbeiten, Bewertungen, Marktanalysen, Pressetexte, Mehrwert-Blogs, Kurzgeschichten, Gedichte, E-Books und Briefe. Außerdem auch: Erotik Content, Erotische Geschichten und Escort Texte.

So verdienen Texter im Web ihr Geld

In der heutigen Zeit hat sich das Internet als wahre Geldgrube herausgestellt und das Geld verdienen im Web etabliert sich auch in Zukunft weiter. Immerhin muss nicht die eigene Webseite alleine die Kohle pro Monat auf das Konto bringen, sondern auch Texter zeigen ihre Talente im Netz auf, damit das Geld verdienen endlich wieder einfach von der Hand gehen kann.

Texter sind nicht immer gleich Journalisten oder gelernte Bürokräfte, sondern handelt es sich auch um ganz normale Otto-Normalverbraucher, die ihre Chance im Internet ergriffen haben, um hier viel Geld zu verdienen, aber wie genau verdienen Texter jetzt ihr Geld? Einfach drauf losschreiben und schon kommt der Verdienst von alleine?

So einfach ist es beim besten Willen nicht und kann so einfach gar nicht pauschal beantwortet werden. Es gibt viele Wege, die nach Rom führen und ebenso viele Wege führen zum Geld. Als Texter muss man sehr flexibel sein, damit die Erträge sich lohnen und letzten Endes auch die Miete, Fixkosten & Co begleichen, können.

Besonders im Content-Bereich für Blogs, Dienstleister & Co eignen sich Texter gut, weil hier der Andrang immer größer wird. Die meisten Menschen schreiben ihre Blogtexte, womit sie Geld verdienen, gar nicht mehr selber, sondern lassen sich diese von Textern schreiben.

Das ist das übliche Vorgehen, weil es einfacher ist und die Verwalter ihrer Websites die Zeit anderweitig einsetzen können. Ob Blog Texte für mehr Besucher, Webseiten Texte für mehr Kunden, Foreneinträge zur Werbung oder Online-Shop Beschreibungen, diese Variante ist für Texter sehr lukrativ, weil sie mit dieser Arbeit viel Geld verdienen können. Texte werden immer gesucht und Freiberufler, Selbstständige, Nebenberufler und mehr können sich diesen Aufträgen widmen.

Geld verdienen als Texter mit Blogs und Webseiten

Die meisten Texter fangen gleich an und schreiben drauf los. Mit ein wenig Übung, den entsprechenden Rechtschreibprogrammen und Auftraggebern lässt sich so durchschnittlich mit wenig Arbeit in der Woche ein Nebenverdienst von guten 450,- Euro pro Monat verdienen.

Doch viele Texter geben sich dennoch Mühe auch außerhalb ihrer Textarbeiten weiterhin mit dem Schreiben von Berichten etc. Geld zu verdienen und benötigen dafür bestenfalls ihre eigene Webseite oder eigene Blogs. Denn Blogs rundum die Themen Fitness, Produkttest, Geld verdienen, Tiere & Co sind immer gefragt.

Alle interessante Webseiten können am Geld verdienen Teilhaben und das Texten spielt hier wieder einmal eine wichtige Rolle. Denn als Texter müssen die Schreibartikel von Bedeutung sein und einen gewissen Mehrwert liefern, um letzten Endes die Besucher in den Bann zu ziehen. Wer das nicht beherrscht wird klanglos untergehen beim Versuch, als Texter im Web Fuß zu fassen.

Aus diesem Anlass sagen die meisten Texter nicht ohne Grund, dass Übung den Meister macht. Es muss gelernt werden, worauf es ankommt. Ein wenig ausschweifen ist durchaus Okay, aber direkt wieder zurück zum Punkt kommen lautet das Motto eines jeden Texters.

Wer das nicht beherrscht, wird letzten Endes keine gute Figur im Web als Texter machen. Seine eigenen Blogs und Webseiten mit Content zu befüllen ist eben doch nicht so einfach, wie es oftmals erscheint. Das richtige Thema ist entscheidend dafür, ob eine Seite erfolgreich im Web sowie in den Suchmaschinen vorzufinden ist oder nicht. Während auf der anderen Seite natürlich von Bedeutung ist, ob die Themen derzeit gefragt sind oder nicht.

So sind beispielsweise Diätseiten, Fitnessratgebern oder Verbraucherlügen eine wahre Goldgrube im Web, welche auf großes Interesse stoßen. Doch auch interessante Geschichten sowie spannende Storys können im Web immer wieder gut ankommen, sodass auch diese Artikel als Texter sehr zu empfehlen sind.

Während viele Texter ihre Verdienste auch mit Foren und Testberichte steigern, weil auch hier liegen Amazon Gutscheine oder Bares, sodass im Monat durchaus ein staatlicher Lohn von bis zu 1000,- Euro drin ist. Richtige Profis können gut das drei bis vierfache verdienen, müssen jedoch in diesem Bereich auch entsprechende Auftraggeber sowie Referenzen vorweisen. Texter wird man eben nicht von heute auf morgen, sondern muss dafür vieles tun und sich selber stets weiter entwickeln.

* AGB bei Auftragserteilung von Textaufträgen

Das Urheberrecht ist grundsätzlich nicht übertragbar, Sie erhalten mit dem Verkauf Ihrer bestellten Texte lediglich das Verwendungs- bzw. Veröffentlichungsrecht. Das Urheberrecht liegt beim jeweiligen Autoren.

Es wird versichert, dass keine Texte kopiert werden, trotzdem kann es vorkommen, dass Plagiats vorhanden sind, der Käufer verpflichtet sich, vor der Publikation der Texte die gekauften Texte auf Plagiats zu überprüfen und stimmt mit Begleichung der Rechung zu, dass keine Plagiats vorhanden gewesen waren.

Beanstandungen können und müssen vor Publiktion der Texte und Begleichung der Rechnung bei mir erfolgen.

Bei Texterstellung zu Sonderpreisen von 0.5 Cent pro Wort kann aus Kostengründen keine Überprüfung mittels Plagiat vorgenommen werden. Da die Überprüfung kostenpflichtig ist. Eine Überprüfung kann erst erfolgen bei 1.0 Cent pro Wort.