Schlagwort-Archiv 1 Cent

Von

günstige Texte, Texter, SEO-Texte 1 Cent pro Wort

Wenn Sie günstige Texte, Texter, SEO-Texte für 1 Cent pro Wort, oder 0,5 Cent pro Wort suchen, dann sind Sie hier auf jedem Fall richtig! Denn unique Texte und Content soll für alle bezahlbar sein und bleiben!

Anfrage und Bestellung von Texten bitte an support@frank-karau.de senden

An Aktionstagen werden Texte sogar für sage und schreibe 0,5 Cent pro Wort angeboten! Billiger und günstiger bekommen Sie im ganzen deutschsprachigen Raum keine Texte.

Nächster Aktionstag: Freitag den, 01.11.2017 – billiger geht’s nimmer! Billige Texte hier! Auftragsannahme ab 35,00 €!

Anfrage und Bestellung von Texten zu Aktionstagen vormerken lassen und zwar bitte an support@frank-karau.de senden

Sofern Sie sehr schnell, günstig und vor allem kompetent Ihre Texte erstellen lassen möchten, dann können Sie auch den neuen Contentlieferanten nutzen: www.texte-kaufen.com

Über alle Themen wird geschrieben:

Ghostwriting, Pressemitteilungen, Social-Media-Content, akademische Arbeiten – Lektorat – Produktbeschreibungen, Blogs, Rezensionen und Biografien, Berichte, Kriterien und Erfahrungen, Projektarbeiten, Bewertungen, Marktanalysen, Pressetexte, Mehrwert-Blogs, Kurzgeschichten, Gedichte, E-Books und Briefe. Außerdem auch: Erotik Content, Erotische Geschichten und Escort Texte.

So verdienen Texter im Web ihr Geld

In der heutigen Zeit hat sich das Internet als wahre Geldgrube herausgestellt und das Geld verdienen im Web etabliert sich auch in Zukunft weiter. Immerhin muss nicht die eigene Webseite alleine die Kohle pro Monat auf das Konto bringen, sondern auch Texter zeigen ihre Talente im Netz auf, damit das Geld verdienen endlich wieder einfach von der Hand gehen kann.

Texter sind nicht immer gleich Journalisten oder gelernte Bürokräfte, sondern handelt es sich auch um ganz normale Otto-Normalverbraucher, die ihre Chance im Internet ergriffen haben, um hier viel Geld zu verdienen, aber wie genau verdienen Texter jetzt ihr Geld? Einfach drauf losschreiben und schon kommt der Verdienst von alleine?

So einfach ist es beim besten Willen nicht und kann so einfach gar nicht pauschal beantwortet werden. Es gibt viele Wege, die nach Rom führen und ebenso viele Wege führen zum Geld. Als Texter muss man sehr flexibel sein, damit die Erträge sich lohnen und letzten Endes auch die Miete, Fixkosten & Co begleichen, können.

Besonders im Content-Bereich für Blogs, Dienstleister & Co eignen sich Texter gut, weil hier der Andrang immer größer wird. Die meisten Menschen schreiben ihre Blogtexte, womit sie Geld verdienen, gar nicht mehr selber, sondern lassen sich diese von Textern schreiben.

Das ist das übliche Vorgehen, weil es einfacher ist und die Verwalter ihrer Websites die Zeit anderweitig einsetzen können. Ob Blog Texte für mehr Besucher, Webseiten Texte für mehr Kunden, Foreneinträge zur Werbung oder Online-Shop Beschreibungen, diese Variante ist für Texter sehr lukrativ, weil sie mit dieser Arbeit viel Geld verdienen können. Texte werden immer gesucht und Freiberufler, Selbstständige, Nebenberufler und mehr können sich diesen Aufträgen widmen.

Geld verdienen als Texter mit Blogs und Webseiten

Die meisten Texter fangen gleich an und schreiben drauf los. Mit ein wenig Übung, den entsprechenden Rechtschreibprogrammen und Auftraggebern lässt sich so durchschnittlich mit wenig Arbeit in der Woche ein Nebenverdienst von guten 450,- Euro pro Monat verdienen.

Doch viele Texter geben sich dennoch Mühe auch außerhalb ihrer Textarbeiten weiterhin mit dem Schreiben von Berichten etc. Geld zu verdienen und benötigen dafür bestenfalls ihre eigene Webseite oder eigene Blogs. Denn Blogs rundum die Themen Fitness, Produkttest, Geld verdienen, Tiere & Co sind immer gefragt.

Alle interessante Webseiten können am Geld verdienen Teilhaben und das Texten spielt hier wieder einmal eine wichtige Rolle. Denn als Texter müssen die Schreibartikel von Bedeutung sein und einen gewissen Mehrwert liefern, um letzten Endes die Besucher in den Bann zu ziehen. Wer das nicht beherrscht wird klanglos untergehen beim Versuch, als Texter im Web Fuß zu fassen.

Aus diesem Anlass sagen die meisten Texter nicht ohne Grund, dass Übung den Meister macht. Es muss gelernt werden, worauf es ankommt. Ein wenig ausschweifen ist durchaus Okay, aber direkt wieder zurück zum Punkt kommen lautet das Motto eines jeden Texters.

Wer das nicht beherrscht, wird letzten Endes keine gute Figur im Web als Texter machen. Seine eigenen Blogs und Webseiten mit Content zu befüllen ist eben doch nicht so einfach, wie es oftmals erscheint. Das richtige Thema ist entscheidend dafür, ob eine Seite erfolgreich im Web sowie in den Suchmaschinen vorzufinden ist oder nicht. Während auf der anderen Seite natürlich von Bedeutung ist, ob die Themen derzeit gefragt sind oder nicht.

So sind beispielsweise Diätseiten, Fitnessratgebern oder Verbraucherlügen eine wahre Goldgrube im Web, welche auf großes Interesse stoßen. Doch auch interessante Geschichten sowie spannende Storys können im Web immer wieder gut ankommen, sodass auch diese Artikel als Texter sehr zu empfehlen sind.

Während viele Texter ihre Verdienste auch mit Foren und Testberichte steigern, weil auch hier liegen Amazon Gutscheine oder Bares, sodass im Monat durchaus ein staatlicher Lohn von bis zu 1000,- Euro drin ist. Richtige Profis können gut das drei bis vierfache verdienen, müssen jedoch in diesem Bereich auch entsprechende Auftraggeber sowie Referenzen vorweisen. Texter wird man eben nicht von heute auf morgen, sondern muss dafür vieles tun und sich selber stets weiter entwickeln.

* AGB bei Auftragserteilung von Textaufträgen

Das Urheberrecht ist grundsätzlich nicht übertragbar, Sie erhalten mit dem Verkauf Ihrer bestellten Texte lediglich das Verwendungs- bzw. Veröffentlichungsrecht. Das Urheberrecht liegt beim jeweiligen Autoren.

Es wird versichert, dass keine Texte kopiert werden, trotzdem kann es vorkommen, dass Plagiats vorhanden sind, der Käufer verpflichtet sich, vor der Publikation der Texte die gekauften Texte auf Plagiats zu überprüfen und stimmt mit Begleichung der Rechung zu, dass keine Plagiats vorhanden gewesen waren.

Beanstandungen können und müssen vor Publiktion der Texte und Begleichung der Rechnung bei mir erfolgen.

Bei Texterstellung zu Sonderpreisen von 0.5 Cent pro Wort kann aus Kostengründen keine Überprüfung mittels Plagiat vorgenommen werden. Da die Überprüfung kostenpflichtig ist. Eine Überprüfung kann erst erfolgen bei 1.0 Cent pro Wort.